Elektromyogramm

Die Aktivität von Muskeln wird durch elektrische Impulse der Nerven gesteuert und ist ebenfalls elektrisch messbar.

In den zu messenden Muskeln wird eine nadelförmige Messelektrode gestochen, welche beim Anspannen des Muskels entstehende elektrische Aktivität sicht- u. hörbar macht.

Von der normalen Aktivität abweichende Befunde ermöglichen die Unterscheidung zwischen frischen und chronischen Nervenschädigungen bzw. lassen eine Muskelkrankheit erkennen.

Wichtig ist diese Untersuchung z.B. bei der Untersuchung von Rückenleiden mit Nervenschädigungen, unklarer Muskelschwäche oder Muskelschmerzen oder Schädigungen des diesen Muskel versorgenden Nerven.